Potenzial-/ Eignungsdiagnostik

Teilnehmerzahl:

Min. 5 Max. 15

Dauer:

180 UE (45 min)

Nächste Termine:

20.11.2017

Unterrichtszeiten:

9:00-13:00

Abschlüsse/Zertifikate:

Teilnahmebescheinigung

Fördermöglichkeiten:

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

Kursbeschreibung:

Motivationstraining

Kommunikationstraining

Strategien zur Stressbewältigung

Psychologische Einzelgespräche

Sozial-Pädagogische Begleitung

Lernziele:

  • Verbesserung der Vermittlungsaussichten am Arbeitsmarkt
  • Feststellung der berufsbezogenen Kompetenzen und Potenzialanalyse
  • Leistungsfähigkeitsbeurteilung
  • Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen
  • Planung des beruflichen Aufstiegs

Zielgruppe:

Langzeitarbeitslose

Teilnahmevoraussetzung:

keine

Inhalte:

  • Berufsorientierte Diagnostik:

 Interessen:

Erfassung und Ermittlung von Kompetenzen, Potenzialen und Qualifikationen, als Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration.

 Persönlichkeit:

Durchführung von Testverfahren zur Analyse der Persönlichkeit.

 Einstellung zum Beruf:

Messung und Erfassung  von Kompetenzen und Verhaltenstendenzen mit Bezug auf Bildungswege oder berufliche Tätigkeiten. Das Verfahren ermöglicht eine möglichst genaue Vorhersage über die Erfolgswahrscheinlichkeiten bestimmter Ziele sowie die Zufriedenheit einer Person mit dem angestrebten Bildungsweg/Beruf.

Fähigkeiten:

Die  psychologische und berufsbezogene Eignungsdiagnostik beinhaltet, ein umfassendes Profiling mit Eignungsfeststellung.

  • Psychologische Unterrichte: 

Motivation:

Motivationstraining und Anleitung zu einer optimistischen Grundeinstellung. Die Aktivierung und Reaktivierung von Fähigkeiten stehen dabei im Vordergrund. 

Umgang mit Stress:

Vorabanalyse des bisherigen Zeit-, Selbst- und Energiemanagements. Training des Zeitmanagements zur optimalen Nutzung der persönlichen Ressourcen. Strategien zur Vermeidung von Stresssituationen mittels Planung und Evaluation der Arbeitsbelastung.

Nachhaltiger Umgang mit Zeit- und Leistungsdruck, um eine dauerhaft zufriedenstellende Work-Life-Balance herzustellen. 

Kommunikationstraining:

Es werden Methoden und Strategien für eine erfolgreiche Kommunikation vermittelt. Dabei werden nicht nur die Rhetorik, sondern auch soziale Kompetenzen und Kommunikationsstrategien vermittelt.  Konfliktmanagement und der gezielte Einsatz von Gestik und Mimik gehören ebenfalls zu den Schwerpunkten des Kommunikationstrainings.

  • Psychologische Einzelgespräche:

Je nach Bedarf werden nach vorheriger Vereinbarung psychologische Einzelgespräche stattfinden, um individuelle Probleme gezielter und offener anzusprechen und zu lösen.

Sozial-pädagogische Begleitung und Beratung:

  • Erstgespräche
  • Sozial-pädagogische Einzelgespräche
  • Befinden
  • Krisenintervention (im Bedarfsfall)
  • Qualifizierungsangebote zu sozialen Kompetenzen
  • Gesundheitsangebote

Perspektiven nach der Qualifizierung:

In dieser Weiterbildungsmaßnahe werden den Teilnehmern Fähigkeiten vermittelt, die es ihnen erlauben auch nach langer Arbeitslosigkeit problemlos wieder in einen Beruf einzusteigen. Sie sind den psychologischen Anforderungen gewachsen und können wieder aktiv am Arbeitsleben teilnehmen.

Link zum Certqua-Zertifikat