Qualifizierung (TELC) C1 Beruf

Teilnehmerzahl:

Min. 5 Max. 15

Dauer:

320 UE (45 min)

Nächste Termine:

06.11.2017 

Unterrichtszeiten:

9:00-15:30

Abschlüsse/Zertifikate:

Zertifikat C1 (bei Nichtbestehen Teilnahmebescheinigung)

Fördermöglichkeiten:

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

Kursbeschreibung:

Die Teilnehmer erlangen in dieser Weiterbildungsmaßnahme allgemeine und berufsbezogene Deutschkenntnisse auf weit fortgeschrittenem Niveau. Durch diese gezielte Sprachförderung soll den Migranten der Einstieg in den Beruf erleichtert werden.

Lernziele:

Stärkung der sprachlichen Fähigkeiten in allen Kompetenzbereichen (Leseverstehen, Hörverstehen, Grammatik, Schreiben und Sprechen) um den Anforderungen im Beruf gewachsen zu sein.

Zielgruppe:

Zur Zielgruppe gehören Menschen mit Migrationshintergrund, die ein Studium, eine Ausbildung oder eine feste Arbeitsanstellung in Deutschland planen, wie auch Bewerber/Innen für Berufe, die besonders gute Deutschkenntnisse verlangen

Teilnahmevoraussetzung:

Deutschkenntnisse B2

Inhalte:

  • Die Teilnehmer erlernen ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte zu verstehen und auch implizite Bedeutungen zu erfassen.
  • Training zum spontanen und flüssigen Sprachgebrauch, um sich ausdrücken zu können, ohne häufig nach Worten suchen zu müssen.
  • Die Teilnehmer lernen, Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel einzusetzen und sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern zu können. Auch verschiedene Mittel zur Textverknüpfung sind Teil des Unterrichts.
  • Förderung und Unterstützung eigenständiger Bewerbungsaktivitäten. Hilfestellung bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen. 

Perspektiven nach der Qualifizierung:

Sprache ist eine der Schlüsselqualifikationen für eine erfolgreiche Eingliederung in den Arbeitsmarkt. Sprachkenntnisse eröffnen sich neue berufliche Perspektiven.

Durch gezielte Sprachförderung werden Vermittlungshemmnisse aufgrund mangelnder sprachlicher Kompetenzen abgebaut. Fachkräfte können wieder den Berufen nachgehen, die ihren Qualifikationen entsprechen. 

Link zum Certqua-Zertifikat